sirene Operntheater im Reaktor: Uraufführung von „Jeanne & Gilles“

Veröffentlicht von
„Fieber Feuer Flamme“: Am 21. September gelangt die Kammeroper „Jeanne & Gilles“ von Francois-Pierre Descamps (Musik) und Kristine Tornquist (Libretto) im Reaktor zur Uraufführung. (Foto: sirene Operntheater)

Das sirene Operntheater startet in die neue Saison: Im Rahmen des Festivals „Fieber Feuer Flamme“ gelangt am 21. September die Kammeroper „Jeanne & Gilles“ von Francois-Pierre Descamps (Musik) und Kristine Tornquist (Libretto) im Reaktor zur Uraufführung.

Das Libretto beschreibt eine Liebesgeschichte zwischen Jeanne d‘Arc
und Gilles de Rais, einem ihrer Feldherren im Kampf um Orléans, der später als Herzog Blaubart in Sagen und Märchen Berühmtheit erlangte. Dieses Paar steht für den euphorischen Anfang und das dunkle Ende des Krieges – die strahlende Siegerin und der Massenmörder.

Gilles verehrt die rätselhafte Jungfrau Jeanne, doch seine Sehnsucht wird nicht erfüllt, denn Jeanne hat Wichtigeres zu tun als zu lieben. Sie ist ganz dem Krieg ergeben, watet unerschütterlich durch Blut und Greuel und zieht ihre Schlachtgefährten mit. Wo Jeanne die Stimme des Sieges hört, hört Gilles die Todesschreie seiner Opfer, die ihn fortan quälen. Nur der Glaube, dass Jeanne Gott und damit die Moral auf ihrer Seite hat, kann ihn beruhigen. Gilles hofft auf die Zeit nach dem Krieg, doch seine Hoffnung wird mit Jeanne auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Das Stück ist eine Metapher des Krieges, der voran seine heroische Seite und im langen Nachhinein die Zerstörungen in den Seelen der Überlebenden zeigt.

Unter der Regie von Kristine Tornquist (Ausstattung: Markus Boxler) singen und spielen Lisa Rombach, Paul Schweinester, Johann Leutgeb, Andreas Jankowitsch und Bernd Lambauer, das ensemble sirene musiziert unter der Leitung von Francois-Pierre Descamps.

Aufführungstermine: 21./23./26./27./28./29. September, Beginn: jeweils 20 Uhr (90 Minuten, keine Pause), Spielort: Reaktor (17., Geblergasse 36-40)

Tickets: www.reaktor.artInformationen: www.sirene.at

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.