Dinnertheater im Schönbrunner Stöckl: Ein „Bravo!“ an die lebensfrohen 70er Jahre

Veröffentlicht von
BRAVO - Die Jubiläumsshow von und mit Tamara Trojani und Konstantin Schenk Foto: Roman Wiehart/www.romanwiehart.at
„Bravo!“: Die Jubiläumsshow von und mit Tamara Trojani und Konstantin Schenk steht zwei Mal im November auf dem Spielplan des Dinnertheaters im Schönbrunner Stöckl. (Foto: Roman Wiehart/www.romanwiehart.at)

Vierteltelefon, Bundeshymne und Testbild nach dem Sendeschluss im Fernsehen sowie der oftmals erlebte Bandsalat, den der Kassettenrekorder angerichtet und der Tintenkiller als Aufrollhilfe wieder repariert hat: Jugenderinnerungen an die 70er und 80er Jahre präsentieren Tamara Trojani und Konstantin Schenk in ihrem Jubiläumsprogramm „Bravo!“, musikalisch und stimmgewaltig, das im Schönbrunner Stöckl eine fulminante Premiere feierte.

Und es gibt auch wirklich etwas zu feiern: das fünfjährige Jubiläum des Schönbrunner Dinnertheaters einerseits und 25 Jahre künstlerische  Zusammenarbeit von Trojani und Schenk andererseits. Das Schönbrunner Stöckl befindet sich seit über 40 Jahren im Besitz der Familie von Tamara Trojani, die das Lokal von ihrer Mutter übernommen und die ehemaligen Wohnräume gemeinsam mit Konstantin Schenk zum Dinnertheater umgebaut hat.

Berührend gestaltet sich gleich der Beginn der Show mit Caterina Valentes Klassiker „Ich bin noch da“, der durchaus Bezüge zum Hier und Jetzt darstellt. Sogleich schwelgt das Künstler-Duo in längst vergangenen Jahrzehnten, als die Jugend-Illustrierte „Bravo“ verruchten Lesestoff bot: Tamara Trojani  sammelte Ausgabe um Ausgabe, um einen kompletten Starschnitt zu bekommen, während Konstantin Schenk Gast in verrauchten Diskotheken war, um der Damenwelt seine Aufwartung zu machen. Natürlich darf da auch das berühmte Dr.-Sommer-Team nicht fehlen, das zur Aufklärung der Teenager keinen unwesentlichen Beitrag leistete. Schenk allerdings, so erzählt er, hielt sich beim Thema Aufklärung eher an Immanuel Kant. Via Dia-Show gewährt Trojani dem Publikum unerwartete Einblicke in die Zeit ihrer beruflichen Anfänge als Fotomodell sowie Schauspielerin bei einer Tourneebühne.

„Bravo!“: Beschwingt-nostalgisches Flair mit vielen 70er-Hits

Wie so oft ist auch hier die liebevolle Detailarbeit deutlich zu merken, die in den knallig bunten Kostümen und dem augenfällig farbenfrohen Bühnenbild (teils mit 70er-Jahre-Tapete) zur Geltung kommt. Eine wunderbare Musik-Auswahl mit vielen der bekannten 70er-Hits verleiht dem Abend ein beschwingt-nostalgisches Flair: „Theater“ von Katja Ebstein, „Ich liebe das Leben“ von Vicky Leandros, „Willst du mit mir gehen“ von Daliah Lavi, „Sag mir Quando“ von Tony Renis und viele andere Evergreens sorgen für die passende Stimmung.

Kulinarisch zieht das Team rund um Küchenchef Rudi wieder alle Register. Den Anfang des viergängigen Menüs (das auch in einer vegetarischen Variante bestellt werden kann) macht ein adrett angerichtetes Spießchen-Potpourri mit Fleischbällchen, Perlzwiebel, Salami und Emmentalerwürfel nebst einem Shrimps- Cocktail und einer gefüllten Schinkenrolle an Wachtelei mit Kaviar. Danach wird eine feine Rindsuppe mit Gemüsewürfeln und einer Milzschnitte gereicht.  Als Hauptgang steht eine Hendlbrust, mit Schwarzwälder Schinken ummantelt, gefüllt mit einer Rumpflaume und einer Maroni, an einer gebratenen Ananas mit Mandel-Rosinen-Reis und einer köstlichen Madras-Currysauce auf dem Menüplan. Pfirsich Melba mit Vanillecreme sorgt für einen süßen Ausklang.

Ein besonderes Schmankerl ist die zur Show erhältliche CD, auf der das Slovak Symphony Orchester unter der Leitung von Maestro Konstantin Schenk (Arrangements: Béla Fischer) alle Songs mit Pathos musiziert. Ideal zum Schwelgen daheim!

Fazit: Ein kunterbuntes, lebensfrohes, mitreißendes Programm, das Kindheitserinnerungen weckt und reichlich gute Laune versprüht!

„Bravo! Trojani und Schenk“: 4. November (19.30 Uhr), 13. November 2022 (18.00 Uhr), 20. Jänner 2023 (19.30 Uhr), 21. Januar 2023 (19.30 Uhr) im Dinnertheater des Schönbrunner Stöckl, Schloss Schönbrunn, Meidlinger Tor, 1130 Wien

Weitere Informationen: www.schoenbrunnerstoeckl.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.