Schönbrunner Stöckl: „Wiener Köstlichkeiten“ als Ohren- und Gaumenschmaus

Veröffentlicht von
Foto: Anja Schmidt
Charmant-sympathisches Künstlerduo: Béla Fischer (Klavier) und Susanne Marik (Gesang) präsentierten ein stimmungsvolles Potpourri aus der Welt des Wienerlieds (Foto: Anja Schmidt)

Endlich geht es wieder los: Kulturgenuss unter freiem Himmel, im einladenden Gastgarten, steht nun wieder im Schönbrunner Stöckl auf dem Programm!

Susanne Marik (Gesang) und Béla Fischer (am Klavier) präsentierten dem zahlreich erschienen Publikum (wobei die Tische korrekt mit einem Mindestabstand zueinander platziert waren) unter dem Titel „Wiener Köstlichkeiten“ ein stimmungsvolles Potpourri aus der facettenreichen Welt des Wienerlieds.

Ohrwürmer, wie beispielsweise „Schön ist so ein Ringelspiel“, „In einem kleinen Café in Hernals“ oder die berühmten „Powidltatschkerln“, von Hermann Leopoldi durften da keinesfalls fehlen. Zwischendurch wurden – auch für gebürtige Wiener nicht immer eindeutig zuordenbare – Begriffe aus der hiesigen Mundart erklärt. Nach einem Intermezzo mit Liedern von Ralph Benatzky intonierten Marik und Fischer noch Walter Jurmanns „Veronika, der Lenz ist da“, bis der einsetzende Regen dem gelungenen Abend bedauerlicherweise ein Ende setzte.

Ohren- und Gaumenschmaus mit „Wiener Köstlichkeiten“

Aufgrund der großen Nachfrage gastieren Susanne Marik und Béla Fischer kommenden Freitag (29. Mai) noch einmal im Schönbrunner Stöckl (Beginn: 18 Uhr), dieses Mal stehen Schlager der 20er und 30er Jahre auf dem Programm.

Zudem hat auch das Dinner Theater Schönbrunn wieder seine Pforten geöffnet: Am 5. Juni entführen die Künstlerwirtsleute Tamara Trojani und Konstantin Schenk zusammen mit Chansonier Lado das Publikum auf eine faszinierend-abenteuerliche Reise in die prickelnde Welt des Pariser Cabarets, serviert wird ein delikates französisches Vier-Gänge-Gourmet-Menü. Stargast Waltraut Haas wird sich am 14. Juni unter dem Motto „Flotter Dreier“ ein Stelldichein im Dinner Theater geben und mit den Künstlerwirtsleuten singen, plaudern und blödeln, kredenzt werden hierzu „Haasis“ Lieblingsspeisen in vier Gängen.

Auch kulinarisch bleiben im Schönbrunner Stöckl keine Wünsche offen: Die reichhaltige Karte bietet eine große Auswahl an Salaten, veganen Spezialitäten, Spargelgerichten, Klassiker aus der böhmischen Küche, hausgemachte warme Mehlspeisen und vieles mehr.

Susanne Marik und Béla Fischer gelang es, einen mitreissenden Abend zu gestalten, den man gerne in Erinnerung behalten wird. Großer Jubel beim Publikum!

Weitere Informationen: www.schoenbrunnerstoeckl.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.