Floating Concerts 2021 Premiere

„Floating Concerts“: Leinen los für den schwimmenden Konzertsaal!

Veröffentlicht von
Floating Concerts 2021 Premiere
Musikalische Hochgenüsse in stimmungsvoller Atmosphäre: „Floating Concerts“ bis 15. September auf der Alten Donau (Foto: David Bitzan)

Der erste schwimmende Konzertsaal der Welt ist wieder auf der Alten Donau unterwegs! Zum Saison-Auftakt lud Maya Hakvoort, Grande Dame des Musicals und künstlerische Leiterin des Projekts „Floating Concerts“, zu einem stimmungsvollen Premieren-Potpourri.

Und dessen Ingredienzen machten Gusto auf mehr: Ramesh Nair, Lisa Antoni, Andreas Steppan, Wietske van Tongeren, die Vienna Strings, das Cello- und Gitarren-Duo „David e Mia“, „Einfach Flo“ (vormalig „Flowrag“), André Bauer sowie Iris Camaa und Maya Hakvoort selbst gaben Kostproben der einzelnen Programme zum Besten, grandios am Klavier begleitet von Martin Wöss.

Es ist wahrlich ein Erlebnis, auf einer schwimmenden Insel über die Weiten der Alten der Donau zu gleiten: die Atmosphäre der teils noch unberührten Landschaft zu genießen, zwischendurch in die Stille des Wassers hineinzuhorchen, dabei von einem oder mehreren Schwänen eskortiert zu werden – und sich an musikalischen Hochgenüssen zu erfreuen.

Unvergessliche Abende auf dem Wasser

Die „Meine Insel“ Bootsvermietung sorgt auch in diesem Jahr für unvergessliche Abende auf dem Wasser. Für heuer konnte die Grande Dame des Musicals, Maya Hakvoort, als künstlerische Leiterin gewonnen werden, die durch die Saison begleitet und ein erlesenes Programm aus den Genres Musical, Pop, Klassik und Swing an gesamt 28 Abenden bis 15. September 2021 zusammengestellt hat.

Einige der Künstler gaben bei der Premiere bereits einen feinen Vorgeschmack auf die kommenden Monate. Kulturhungrige, die Musik und Urlaubsfeeling miteinander kombinieren wollen, dürfen sich auf Darbietungen folgender Künstler freuen: Sandra Pires, das WienerKlassikQuartett, Ramesh Nair, „David e Mia“, André Bauer, Ana Milva Gomes, Yury Revich, Shlomit Butbul, Tini Kainrath, die Vienna Strings, Andreas Steppan, Missy May und viele andere.

Kulturprogramm inklusive Urlaubsfeeling

Bereits in den letzten Jahren hat Bootsbauer Dr. Martin Mai mit der „Meine Insel“ Bootsvermietung weltweit einzigartige Veranstaltungen nach Wien-Donaustadt gebracht. Schwimmende Konzerte, Kabarettabende, Yoga-Einheiten, Firmen-Events und vieles mehr haben auf der Alten Donau stattgefunden und für Aufsehen gesorgt. Möglich macht dies eine Oktagon-Plattform, an die die Insel- und Sofaboote andocken. Als „Schubverband“ werden sie bei den Floating Concerts gemeinsam mit Platz für 84 Personen bewegt. „Nach dieser langen Kulturpause sehnen wir uns alle nach einem Programm der Extraklasse, das wir dank Maya Hakvoort heuer im Zuge unserer weltweit einzigartigen schwimmende Konzerte bieten. Ein einmaliges Akustikerlebnis, die wunderschöne Umgebung sowie unsere bequemen Insel- und Sofabootkonstruktionen zaubern ein gelungenes Urlaubsfeeling mitten in der Stadt“, ist Dr. Mai überzeugt.

Floating Concerts 2021 Ensemble Premiere
Premierenensemble mit Maya Hakvoort (r. hi.) und Kapitän Dr. Martin Mai (Mitte hi.): David e Mia, Iris Camaa Trio, Vienna Strings, Einfach Flo, Wietske van Tongeren, Lisa Antoni, André Bauer, Andreas Steppan, Ramesh Nair und Pianist Martin Wöss (Foto: Katharina Schiffl)

„Als mir Dr. Mai 2020 von seinen Inselbooten und seinem schwimmenden Konzertsaal erzählte, war ich sofort Feuer und Flamme für dieses außergewöhnliche Projekt. Das Gleiten über das Wasser, die wunderschöne Musik, die untergehende Sonne und die Lichter der Stadt machen die Floating Concerts zu einzigartigen romantischen Abenden, die man mit allen Sinnen erlebt. Während man mit fast 90 Personen über die Alte Donau gleitet, ist man seinem Publikum sehr nahe – ein wunderschönes Gefühl. Liebhaber der verschiedensten Musik-Genres kommen auf ihre Rechnung – von Klassik bis Musical, von Swing bis zu portugiesischer Musik und vom Wiener Lied bis zu lateinamerikanischen Rhythmen. Es ist für alle etwas dabei!“

Boote aus recycelten PET-Flaschen

Neben dem mondänen Aussehen der fahrenden Eilande beeindruckt vor allem die Bauweise, denn alle Boote entspringen einem clever durchdachten Nachhaltigkeitskonzept. Strukturschaum aus recycelten PET-Flaschen bildet die Plattform, statt Glasfasern kommen Hanffasern zum Einsatz. „Ich schaue mir von der Natur ab, was bereits vorhanden ist und entwickle sie mittels Elektromobilität weiter. Mit der Natur als Vorbild sollten wir uns nur im Rahmen unserer Möglichkeit bewegen, um im Einklang mit ihr zu arbeiten“, erläutert Bootsbauer Dr. Mai seinen Denkansatz. Und auch nicht unwichtig: Sogar Toilettenbesuche zu Wasser sind möglich – in der Pause docken die „Öklos“ auf einer eigenen Insel an.

Ein rundum gelungener Abend in einem Ambiente, wie man es selten erlebt!

Informationen und Ticketbuchung: „Meine Insel“ Bootsvermietung (Laberlweg 19, 1220 Wien), www.meine-insel.at/floating-concerts

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.