Heliumdance Foto: Cirque du Soleil/Corteo

Cirque du Soleil mit „Corteo“ in Wien: Von schwebenden Engeln und menschlichen Kreiseln

Veröffentlicht von
Berührend und beeindruckend zugleich: Valentynas Heliumtanz mit Clown Mauro (Foto: Cirque du Soleil/Corteo)
Berührend und beeindruckend zugleich: Valentynas Heliumtanz mit Clown Mauro (Foto: Cirque du Soleil/Corteo)

Prunkvolle Luster, überdimensionale Betten, riesige, mit Helium gefüllte Ballons: Der Cirque du Soleil gastiert mit seinem opulent ausgestattetem Programm „Corteo“ noch bis kommenden Montag (26. September 2022) in der Wiener Stadthalle und zeigt einmal mehr, was Zirkuskunst in höchster Perfektion aufzubieten vermag.

„Corteo“ (italienisch für „Festzug”), ursprünglich als Zeltshow konzipiert, wartet mit einer ausgefeilten Bühnentechnik und einem raffinierten Bühnenbild auf, das die „Manege“ in die Mitte der Halle setzt und durch handbemalte Vorhänge vom Zuschauerraum trennt. Die Show, inszeniert von Daniele Finzi Pasca, spielt alle Stücke: Luftakrobatik in obenerwähnten Lustern und an von der Decke hängenden Strapaten, Balancegefühl pur bei der Klettervorführung auf einer (nicht im Boden verankerten) Leiter, menschliche Kreisel im Cyr-Rad, Kraft und Körperbeherrschung beim Springen auf Trampolinen in Bettenform und bei der achtfachen Synchron-Darbietung an den Reckstangen, staunendmachende Jonglage und bezaubernde Clownerie.

Kraft und Körperbeherrschung pur bei der achtfachen Synchron-Darbietung an den Reckstangen (Foto: Cirque du Soleil/Corteo)
Kraft und Körperbeherrschung pur bei der achtfachen Synchron-Darbietung an den Reckstangen (Foto: Cirque du Soleil/Corteo)

Berührend und beeindruckend zugleich präsentierte sich der Heliumtanz von Artistin Valentyna, die, mit Seilen an Ballons befestigt, durch den Zuschauerraum schwebte und vom Publikum mit sanften Schüben weiterbefördert wurde. Rundum, wie immer von einer Live-Band und Gesang begleitet, ergibt „Corteo“ (ausgeführt von 51 Ausführenden aus aller Welt) ein stimmiges Gesamtkunstwerk. Die Rahmenhandlung dreht sich um einen Traum des Clowns Mauro, der das Ende seiner Zeit auf Erden als fröhliche Prozession erlebt, während über allem mitfühlende schwebende Engel wachen. Die Show verbindet die Leidenschaft der Schauspieler mit der Anmut und Kraft der Akrobaten. Grandios!

„Corteo“: Bis 26. September 2022 in der Wiener Stadthalle (Halle D)

Weitere Informationen: www.cirquedusoleil.com und www.stadthalle.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.