Cyr Wheel, Costumes: Dominique Foto: Lucas Saporiti

Cirque du Soleil gastiert wieder in Wien: „Corteo“ als Fest der Zirkusmagie

Veröffentlicht von
Cyr Wheel, Costumes: Dominique Foto: Lucas Saporiti
Bei „Corteo“ wirken insgesamt 51 Akrobaten, Musiker, Sänger und Schauspieler aus aller Welt mit. (Foto: Lucas Saporiti)

Es ist wieder soweit! Der Cirque du Soleil entpackt seine märchenhaften Kulissen und gastiert mit seinem Programm „Corteo“ für neun Vorstellungen von 21. bis 26. September in der Wiener Stadthalle (Halle D).

In dieser Inszenierung von Daniele Finzi Pasca erlebt ein Clown das Ende seiner Zeit auf Erden in einer karnevalsartigen Atmosphäre, während über allem mitfühlende Engel wachen. „Corteo“ (italienisch für „Festzug”) stellt das Große dem Kleinen gegenüber, das Lächerliche dem Tragischen und die Magie der Perfektion dem Charme der Unvollkommenheit. Damit werden gleichermaßen Stärke und Zerbrechlichkeit des Clowns hervorgehoben. Dessen Weisheit und Liebenswürdigkeit symbolisieren die Menschlichkeit, die in uns allen lebt. Die Musik, abwechselnd lyrisch oder spielerisch, trägt „Corteo“ durch ein zeitloses Fest, bei dem die Illusion die Realität neckt.

„Corteo“ wurde ursprünglich als Zeltshow konzipiert und gilt als eine der überragenden Publikumserfolge des Cirque du Soleil. Bislang hat die Show mehr als acht Millionen Zuschauer in 19 Ländern auf vier Kontinenten begeistert. Die Besonderheit von „Corteo“ ist eine Drehbühne, die das Publikum in zwei gegenüberliegende Bereiche aufteilt. Die Zuschauer erleben die Vorstellung dadurch auch aus der Perspektive der Artisten – ein Novum für Cirque du Soleil. Insgesamt agieren bei „Corteo“ 51 Akrobaten, Musiker, Sänger und Schauspieler aus aller Welt. Ihre Österreich-Premiere feiert die bombastische Show, die die Leidenschaft des Schauspielers mit der Anmut und Kraft des Akrobaten verbindet, am Mittwoch, dem 21. September 2022.

Weitere Informationen: www.cirquedusoleil.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.