„Fürstin vom Weinberg“ und „Hofrat Geiger“: Musikalische Komödien bei den Wachaufestspielen Weissenkirchen

Wachaufestspiele Weissenkirchen: Verena Scheitz, Stephan Paryla-Raky und Leila Strahl in „Die Fürstin vom Weinberg“ (Foto: Sam Madwar)

Der prachtvolle Teisenhoferhof in Weissenkirchen ist auch heuer wieder Schauplatz für musikalisches Sommertheater von Format: In ihrer 13. Spielsaison präsentieren die Wachaufestspiele Weissenkirchen unter der Intendanz von Marcus Strahl die Uraufführung der Komödie „Die Fürstin vom Weinberg“, verfasst von Peter Hofbauer und seiner Tochter Florentina, die damit erstmals als Autorenduo firmieren.

Die spannend-amüsante Geschichte, angesiedelt im Jahr 1853, handelt von einer Wirtin namens Regina Fürst, die durch ihre Verbindung zu einem Spitzel des Metternichschen Polizeistaats in Weißenkirchen für großes Aufsehen sorgt. Zugleich wirft auch die ungewöhnlich väterliche Beziehung zwischen Reginas Tochter Mariella und dem Pfarrer einige Fragen auf. Und zur selben Zeit fiebert auch noch die ganze Gemeinde dem Augenblick entgegen, in dem die bayerische Prinzessin Elisabeth auf ihrer Brautfahrt nach Wien in Weißenkirchen Station machen soll.

„Die Fürstin vom Weinberg“ steht von 18. Juli bis 26. August in der Inszenierung von Marcus Strahl mit Musik der Strauß-Dynastie (Arrangements: Frizz Fischer) auf dem Programm. Die Hauptrolle der „Fürstin“ wird von Schauspielerin und Moderatorin Verena Scheitz verkörpert, in weiteren Rollen wirken Stephan Paryla-Raky, Andreas Sauerzapf, Leila Strahl, Anna Sophie Krenn, Soffi Schweighofer, Marcel-Philipp Kraml, Felix Kurmayer, Rudi Larsen, Clara Wildeis und Flora Jamek mit.

Von 1. bis 10. September wird zudem die musikalische Komödie „Der Hofrat Geiger“ von Martin Costa in der Fassung von Erwin Strahl präsentiert. „Der Hofrat Geiger“ wurde im Jahr 1947 mit Hans Moser und Paul Hörbiger erstmals verfilmt, die damals 20-jährige Waltraut Haas debütierte als Tochter Mariandl. Anlässlich ihres 90. Geburtstags und 70. Bühnenjubiläums ist Waltraut Haas nun noch einmal in der Rolle der alten Wirtin Windischgruber zu sehen.

Karten für die Wachaufestspiele Weissenkirchen sind bei der Theaterfest Niederösterreich Ticket-Line und über oeticket.com erhältlich.

Weitere Informationen: www.wachaufestspiele.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.