„Tinte & Kaffee“: Die unerschöpfliche Welt der Wiener Kaffeehausliteratur

Veröffentlicht von
Der Klassiker Tinte & Kaffee – Die Literatencafés von Wien ist an vier Freitagen im Juli und August im Café Landtmann zu sehen. (Foto: Tinte & Kaffee)

Die Aufführungen des Ensembles „Tinte & Kaffee“ gehen heuer in die 19. Saison: Als Fixpunkt im Wiener Sommertheaterkalender werden auch heuer wieder die vielen Facetten der Wiener Kaffeehausliteratur im klimatisierten Café Landtmann beleuchtet.

Sünde & Kaffee – Erotik im Kaffeehaus, erotische Miniaturen aus dem Wiener Kaffeehaus von Peter Altenberg, Arthur Schnitzler, Veza Canetti und vielen anderen, werden freitags im Juli und sonntags im August gezeigt (13., 20. Juli, 5., 19. und 26. August). Der Klassiker Tinte & Kaffee – Die Literatencafés von Wien spannt einen Bogen vom Biedermeier bis in die Gegenwart, lädt das Publikum dabei in die Welt legendärer Literatencafés wie das Café Central oder das Hawelka und ist an vier Freitagen im Juli und August zu sehen (27. Juli, 3., 17. und 24. August). Ein spannender Streifzug durch die Welt des jüdischen Unterhaltungstheaters steht mit der Produktion Dalles & Dowidl – Im jüdischen Kaffeehaus auf dem Programm (15. Juli, 2., 9., 23. und 30. August, 9. September).

Fernsehlegende Günter Tolar wird auch heuer als Dalles im Jüdischen Kaffeehaus mit von der Partie sein und zusätzlich mit seiner eigenen Lesung Jüdisches zum Lachen  (22. Juli, 16. August) Lotzelach und Anekdoten aus dem Repertoire der jüdischen Unterhaltungstheater in Wien darbieten.

Komödiantinnen lädt auf eine Spurensuche durch die Welt der begehrten Schauspielerinnen wie beispielsweise Adele Sandrock oder Katharina Schratt im Wien der Jahrhundertwende und ihre Affären ein (29. Juli). Mit K.u.K.-Café begibt sich Christoph Prückner mit seinem Ensemble wieder auf einen Streifzug durch die Kaffeehäuser in den österreichischen Kronländern (in zwei Teilen: Teil 1 am Freitag, 10. August, Teil 2 am Sonntag, 12. August). Aus der Feder zweier Frauen beleuchtet schließlich zwei brillante Erscheinungen im alten Wien, die ihre Welt maßgeblich prägten und ihre Spuren hinterließen: die Salonière Alma Mahler-Werfel und die Vorkämpferin für Frauenrechte und Schriftstellerin, Rosa Mayreder (Freitag, 31. August, Sonntag, 2. September).

Für Abwechslung im Literatencafé wird also auch in diesem Sommer gesorgt sein!

Alle Vorstellungen finden im Café Landtmann (1., Universitätsring 4) statt, Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Weitere Informationen und alle Spieltermine: www.tinteundkaffee.at

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.