„Ballet Revolución“: Kubanisches Tanzspektakel als Fest für die Sinne

Veröffentlicht von
Mit seiner fulminanten Tanzshow gastiert das Ensemble von „Ballet Revolución“ noch bis Sonntag in der Halle E des Wiener MuseumsQuartiers. (Foto: Johan Persson)

Körperbeherrschung bis in die Fingerspitzen, exzellente Technik bis hin zur Akrobatik, einzigartiges Rhythmusgefühl und überschäumende Energie – so präsentiert sich das kubanische Ensemble von „Ballet Revolución“, das mit seiner fulminanten Tanzshow noch bis Sonntag in der Halle E des Wiener MuseumsQuartiers zu Gast ist.

„Ballet Revolución“ ist eine jener Shows, bei der man als Zuschauer(in) das Gefühl bekommt, ein Teil der ganzen Performance zu sein, so sehr färben Begeisterung und Elan auf das Publikum ab. Und nach zweistündigem Mitwippen möchte man meinen, den nächsten Besuch im Fitness-Studio bereits absolviert zu haben.

In der Show – „Ballet Revolución“ ist bereits seit dem Jahr 2011 auf Tour – mischen die Tänzer Stile von Ballett bis Streetdance und verbinden sie mit afrokubanischen Tanztraditionen. Die Tänzer wurden allesamt in Kuba an zwei der weltweit angesehensten Tanzinstitutionen ausgebildet, der Escuela Nacional de Arte in Havanna mit ihrem renommierten Fachbereich für zeitgenössischen Tanz und der Escuela Nacional de Ballet für den klassischen Tanz, ebenfalls in Havanna.

„Ballet Revolución“: Körperbeherrschung bis in die Fingerspitzen, exzellente Technik bis hin zur Akrobatik, einzigartiges Rhythmusgefühl und überschäumende Energie (Foto: Johan Persson)

Für die richtige Stimmung sorgt auch die siebenköpfige Live-Band, die mit den beiden Sängern Janine Johnson und Weston Foster einen genialen Sound auf die Bühne bringt. Mit aktuellen Hits von Justin Timberlake, Enrique Iglesias, Justin Bieber, Coldplay, Adele und vielen anderen, neuen Choreografien von Roclan González Chávez und Aaron Cash sowie raffinierten Kostümentwürfen von Jorge González und einem ausgeklügelten Lichtdesign ist das Tanzpektakel aus Kuba ein Augen- und Ohrenschmaus gleichermaßen.

Wer dieses Feuerwerk aus Leidenschaft und Rhythmus live erleben möchte, sollte sich beeilen: „Ballet Revolución“ ist nur mehr bis Sonntag (25. März) im Wiener MuseumsQuartier (Halle E) zu sehen.

„Ballet Revolución“: nur noch bis 25. März, MuseumsQuartier Wien (Halle E), Beginn ist jeweils am Freitag um 20 Uhr, Samstag um 15 und 20 Uhr, Sonntag um 14 und 19 Uhr.

Weitere Informationen: www.ballet-revolucion.de, Karten: www.oeticket.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.